Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Fachbereich Kunst und Kultur

Kultur wird in wirtschaftlichen Strukturplänen gerne als „weicher“ Standortfaktor gehandelt. Da Kultur nach den lebensnotwendigen Grundbedürfnissen der Menschen scheinbar eine nachgeordnete Rolle spielt und sie als „Mehrwert“ oder „Sahnehäubchen“ auf dem Alltag angesehen wird, wundert es nicht, dass der kulturelle Sektor oftmals zuerst von Sparmaßnahmen betroffen ist.

Betrachtet man allerdings erhalten gebliebene Zeugnisse früherer Kulturen (beispielsweise verzierte Gebrauchsgegen­stände), so wird deutlich, dass künstlerische Tätigkeiten schon immer aufs engste und untrennbar mit dem Leben verbunden waren. Ja, dass künstlerischer Ausdruck offenbar zu den Grundbedürfnissen des Menschen schlechthin zählt.  

Wir möchten mit unserem breit gefächerten Angebot dieses menschliche Grundbedürfnis nach einer kreativen Verwirklichung unterstützen und stärken.
Da die kulturelle Bildung großen Einfluss auf die allgemeine Persönlichkeitsbildung besitzt, richten wir uns nicht nur an junge und ältere Erwachsene, sondern beginnen mit der kreativen Förderung bereits im Grundschul- und z. T. sogar im Vorschulalter. Wie die Ergebnisse der Hirnforschung lehren, beeinflussen und steigern künstlerische Fähigkeiten und handwerkliche Fertigkeiten deutlich die Denkstrukturen. Nicht nur fällt das Lernen leichter, sondern künstlerische Kreativität verhilft auch zu einem ähnlich kreativen Umgang mit Lösungsfindungen auf vielen anderen Gebieten.

Doch die Kreativitätsforschung bei Erwachsenen hat auch das erstaunliche Ergebnisse erbracht, dass sich aufgrund der Bindung an den Erfahrungsschatz des Menschen die Kreativität mit dem Alter noch steigert. So leistet das kreative Tun einen wichtigen Beitrag zur Herausbildung vielseitiger Begabungen und zu einem zufriedenstellenden Lebensgefühl.  

Kulturelle Bildung gehört zu einem ganzheitlichen Lebenskonzept und trägt gerade in unserer heutigen Zeit der Hektik und Globalisierung erheblich zu einem glücklichen Dasein bei. Das Kennen lernen auch fremder Kulturen kann darüber hinaus dazu beitragen, Missverständnisse, Ängste und Vorurteile abzubauen und so zu einem neuen und erweiterten Verständnis unserer Welt zu gelangen.  

Der Fachbereich Kultur umfasst nahezu alle kulturellen Gattungen der Bildenden und Darstellenden Künste. Unsere vhs bietet Kurse, Einzelveranstaltungen und Wochenendseminare zu Themen aus den Bereichen Literatur/Theater, Fotografie, Kunststudium und Kunstgeschichte, Malen-Zeichnen-Drucken, Keramik und Plastisches Ge­stalten, Werken und Basteln, Textiles Gestalten, Musik und Tanz, Semesterschwerpunkte zu einzelnen Ländern und – themenabhängig – eine fachliche Begleitung zum jeweils aktuellen Funkkolleg.  

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Michael Friedrich
Tel.: (0661) 6006-1600
E-Mail: vhs-leitung(at)landkreis-fulda(dot)de


erweiterte Suche

Veranstaltungskalender

Mai 2018
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
 12 34 5 6
7 8 9 1011 12 13
1415 16 17 18 1920
2122 23 242526 27
28 29 30 31   


Wie werde ich Kursleiter*in an der VHS?

Sie möchten Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten an andere Menschen weitergeben?



Kontakt

Volkshochschule Landkreis Fulda
Wörthstr. 15
36037 Fulda

Tel.: (0661) 6006-1600 
Fax: (0661) 6006-1630
E-Mail: vhs@landkreis-fulda.de
E-Post: vhs@landkreis-fulda.epost.de

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag, Dienstag, Donnerstag
8:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag
8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Über den Bürgerservice das Landkreises Fulda (Kreisverwaltung, Wörthstr. 15, 36037 Fulda) sind wir
Mo. - Do. von 8 Uhr bis 18 Uhr und
Fr. von 8 bis 14 Uhr erreichbar.
Telefonisch können Sie uns Mo. - Fr. von 8 bis 18 Uhr erreichen.
Kursanmeldungen sind auf diesem Weg bis 20:00 Uhr möglich.

Download

Hier können Sie einige unserer Angebote als PDF herunterladen:

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen