Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Pädagogikprogramm >> Erzieherinnen
Weiterbildungsangebote für Erzieherinnen

Seite 1 von 4

Haus der kleinen Forscher -Sonne, Mond und Sterne im HdkF

(Fulda - Zentral, ab Mi., 11.12., 8.30 Uhr )

In allen Kulturen der Welt werden Kinder durch Erzählungen und Mythen mit der Sonne, dem Mond und den Sternen vertraut gemacht. Über diese Erzählungen entwickeln Kinder ihre eigene Vorstellung der Welt, die lebensprägend ist. Wir wollen in diesem Workshop vielen Fragen auf den Grund gehen. Z.B. Wie sieht die Mondoberfläche aus? Wie sind die Mondkrater entstanden? Warum leuchtet der Mond? Die Bahn der Sonne am Himmel und vieles mehr. Wir werden uns das Sonnensystem genauer anschauen und Sternenbilder erkunden. Es bleibt viel zu entdecken und zu erforschen.

Päd. Fortb.: Traumatisierte Kinder im Kindergarten

(Fulda - Zentral, ab Di., 21.1., 8.30 Uhr )

Immer häufiger begegnen den ErzieherInnen im Kindergartenalltag Kinder mit frühkindlicher Traumatisierung durch Flucht, Krieg, sexuelle Gewalt, Verwahrlosung ... Wie können diese Kinder auf ihrem Lebensweg begleitet und ihnen adäquat begegnet werden? Was ist eigentlich ein Trauma, und wie wirkt es sich auf die Entwicklung aus? Beide Fragen werden in diesem Tagesworkshop bearbeitet.

Päd. Fortb.: Ganz schön ausgeschlafen, die Kleinen!

(Fulda - Zentral, ab Do., 23.1., 9.00 Uhr )

Mittagsruhe und Entspannung partizipativ gestalten
Eigentlich ist es ganz einfach: Alle Menschen kennen das Gefühl müde zu sein und das Gefühl eine Pause vom Trubel zu brauchen. Und alle Menschen tun es: Schlafen!
Doch ganz so einfach ist es dann auch nicht: In der Kita ist der Tagesablauf geplant, die Räume sind begrenzt, die Kinder sind individuell müde oder fit, der Dienstplan ist eine Herausforderung und die Eltern haben ihre eigenen Vorstellungen über den Mittagsschlaf in der Kita. Und dann ist da noch die Sache mit der Beteiligung der Kinder in Angelegenheiten die sie unmittelbar betreffen.
In diesem Seminar wollen wir uns Zeit nehmen die Bedeutung von Schlaf und Entspannung für uns selbst und für die kindliche Entwicklung zu erkunden, die Beteiligung von Kindern und Eltern diskutieren sowie Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten in der Kita untersuchen.

Haus der kleinen Forscher - Workshop Luft

(Fulda - Zentral, ab Fr., 24.1., 8.30 Uhr )

Als Lernbegleitung Dialoge gestalten

In der Fortbildung zum Element Luft holen die TeilnehmerInnen Wind ins Zimmer, fangen Luftblasen ein und erkennen, dass Luft nicht "Nichts" ist. Sie arbeiten mit der Methode "Forschungskreis", tauschen sich über Erfahrungen aus und üben Fragen zu stellen, die das metakognitive Denken anregen.

Päd. Fortb.: Teambesprechungen in KiTas führen und leiten

(Fulda - Zentral, ab Di., 28.1., 9.00 Uhr )

Das Führen von regelmäßigen Teambesprechungen mit allen MitarbeiterInnen einer Kindertageseinrichtung ermöglicht nicht nur einen reibungslosen Ablauf im Arbeitsalltag, sondern fördert die Kommunikation untereinander und erhöht die Motivation des einzelnen Mitarbeiters. Durch das Einfließen der Kompetenzen aller MitarbeiterInnen wird ein konstruktives und wertschätzendes Zusammenarbeiten ermöglicht, gemeinsame Ziele können erarbeitet und Lösungsstrategien entwickelt werden. Teambesprechungen haben jedoch noch einen anderen Zweck, sie schweißen ein Team zusammen und fördern den Erfolg.
In diesem Workshop wird vermittelt, wie mit den richtigen organisatorischen Schritten Teambesprechungen von der Planung bis zum Ergebnisprotokoll strukturiert und effizient verlaufen können.

Päd. Fortb.: Fachabend Integration "Das Spiel als Methode"

(Fulda - Zentral, ab Di., 4.2., 18.30 Uhr )

Der Fachabend wird rund um das Spannungsfeld Projektarbeit - Dokumentation - Elternarbeit - Beobachtung gestaltet. Themenschwerpunkt bildet die Frage: Wo bleibt die Zeit für das entwicklungsnotwendige Spiel?

Päd. Fortb.: ADHS-Kinder und ihre Herausforderungen

(Fulda - Zentral, ab Di., 4.2., 8.30 Uhr )

In diesem Tageskurs werden Grundlagen und das notwendige Fachwissen vermittelt, um betroffene Eltern und Kinder kompetent und einfühlsam beraten zu können. Neben den wichtigen Informationen zu ADS/ADHS werden die Teilnehmer/innen für den Umgang mit betroffenen Kindern geschult. Die Themen im Einzelnen:
- Entwicklungspsychologie
- Diagnosekriterien nach dem ICD-10 sowie Differentialdiagnostik
- Übungen aus der sensorisch integrativen Kinesiologie zur Verbesserung der Konzentration, Steigerung des Selbstbewusstseins und Verbesserung der Impulskontrolle
- Entspannungstherapeutische Verfahren (PMR, Autogenes Training)
- Soziale Schwierigkeiten von Kindern mit ADS/ADHS
- Besonderheiten der Erziehung bei ADS/ADHS

freie Plätze Gitarre I

(Fulda - Zentral, ab Di., 4.2., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Für Anfänger, die Spaß am Singen haben und die Liedbegleitung mit der Gitarre erlernen wollen: Einübung gängiger Akkorde und Akkordfolgen, Zupf- und Schlagtechniken, Volksliedbegleitung, Begleitung von Liedgut für Kinder- und Jugendarbeit. Notenkenntnis wird nicht vorausgesetzt.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieherinnen und Lehrer/innen.

freie Plätze Gitarre III

(Fulda - Zentral, ab Mi., 5.2., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Einübung weiterer Akkordfolgen, Barréetechnik, sowie Zupf- und Schlagtechniken anhand von Liedgut für Kinder- und Jugendarbeit.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieherinnen und Lehrer/innen.

Päd. Fortb.: Schwierige Elterngespräche

(Fulda - Zentral, ab Do., 6.2., 9.00 Uhr )

Kommunikationsfähigkeit spielt gerade für pädagogische Fachkräfte eine immer größere Rolle, vor allem in Gesprächen mit Eltern. Schwierige Kinder - schwierige Themen - schwierige Eltern - schwierige Gespräche? Da hilft es, sich näher mit dem Thema Kommunikation zu beschäftigen.
Im Seminar wird gezielt auf schwierige Gesprächssituationen mit Eltern eingegangen, eigene Erfahrungen reflektiert und alternative Kommunikationsmöglichkeiten kennengelernt. Die Schwerpunkte der Themen sind: Grundhaltungen für schwierige Gesprächssituationen, Hintergründe der Kommunikation, Körpersprache und ihre Wirkung, schwierige Gespräche gut vorbereiten.

Seite 1 von 4

Weiterbildungsangebote für Erzieherinnen

Seite 1 von 1

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarrenspielkreis (Fortgeschrittene)

(Fulda - Zentral, ab Di., 27.8., 20.00 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre, Notenkenntnisse werden vorausgesetzt.
Auch als Auffrischungskurs für frühere Kursteilnehmer: Barréetechnik, Picking, Solostücke, Improvisation, differenzierte Liedbegleitung. Inhaltliche Festlegung am ersten Abend.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarre II

(Fulda - Zentral, ab Mi., 28.8., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Einübung weiterer Akkordfolgen, Barréetechnik, sowie Zupf- und Schlagtechniken anhand von Liedgut für Kinder- und Jugendarbeit.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieherinnen und Lehrer/innen.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Päd. Fortb.: Integration kompetent

(Fulda - Zentral, ab Mi., 4.9., 14.00 Uhr )

Die Fortbildung richtet sich an ErzieherInnen, die im Bereich der inklusiven Pädagogik beschäftigt sind. Die Durchführung ist in drei Blöcke aufgeteilt und enthält neben dem Basiswissen aus der Pädagogik, Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie ergänzenden Theorie-Input sowie Reflexionsphasen zum beruflichen Alltag. Die Dozenten geben zusätzliche Hinweise für die Umsetzung im Alltag.

Block 1:
- Konzept der Fortbildung
- Einführung in die Begriffe „Integration“ und „Inklusion“
- Vorstellung der Thesen von Prof. Dr. Georg Feuser
- Auseinandersetzung mit den Begriffen „Behinderung“, „Integration“ und „Inklusion“
- Ausarbeitung und Vorstellung von Konzepten zur konkreten Arbeit in der Praxis
- Entwicklungsverzögerung, -störung und Behinderung (Beispiel: Chromosomale Anomalien und andere Syndrome)
- Das frühgeborene Kind
- Reflexion der verschiedenen Realitäten (Eltern, Kind, Arzt, Therapeuten und Pädagogen)
- Das Erstgespräch

Block 2:
- Entwicklung der Motorik, Basiswissen
- Vorstellung verschiedener Therapieformen
- Methoden der inklusiven Arbeit
- Entwicklung der Sprache, Basiswissen
- Hinweise zur inklusiven Arbeit
- Sensorische Integration, Grundlagen, Übungen
- Beispiele aus der ergotherapeutischen Praxis
- Kommunikation und Interaktion im pädagogischen Alltag
- unterstützte Kommunikation (UK)
- Interdisziplinarität: Ziele, Wirkung, Methoden, Setting und Reflexion
- Förderplan, Beobachtungshilfen und Vernetzung

Block 3:
- Aspekte der Elternarbeit
- Fallbesprechung
- Übergangssituation Kindergarten-Schule
- Besichtigung einer Schule mit Förderschwerpunkt
- Gesetzgebung und bürokratische Wege
- Das professionelle Selbstbild der ErzieherInnen
- Offenes Forum

Seite 1 von 1


erweiterte Suche

Veranstaltungskalender

Dezember 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
23 456 7 8
910 11 121314 15
16171819 2021 22
23242526272829
3031      


Wie werde ich Kursleiter*in an der VHS?

Sie möchten Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten an andere Menschen weitergeben?




freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen
Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
trans.png

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Fulda
Wörthstr. 15
36037 Fulda

Tel.: (0661) 6006-1600 
Fax: (0661) 6006-1630
E-Mail: vhs@landkreis-fulda.de
E-Post: vhs@landkreis-fulda.epost.de

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag, Dienstag, Donnerstag
8:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag
8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Über den Bürgerservice das Landkreises Fulda (Kreisverwaltung, Wörthstr. 15, 36037 Fulda) sind wir
Mo. - Do. von 8 Uhr bis 18 Uhr und
Fr. von 8 bis 14 Uhr erreichbar.
Telefonisch können Sie uns Mo. - Fr. von 8 bis 18 Uhr erreichen.
Kursanmeldungen sind auf diesem Weg bis 20:00 Uhr möglich.

Download

Hier können Sie einige unserer Angebote als PDF bzw. Online-Blätterprogramm einsehen.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen