Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Pädagogikprogramm >> Erzieherinnen
Weiterbildungsangebote für Erzieherinnen

Seite 1 von 5

Päd. Fortb.: Die Entwicklung des Kindes in den ersten 3 Lebensjahren

(Fulda - Zentral, ab Mo., 23.9., 8.30 Uhr )

Welchen Herausforderungen begegnet das Kind in seiner Enwicklung. Wie können wir die U3-Kinder fördern und ihnen einen sicheren Rahmen für eine gesunde Entwicklung in der Krippe bieten. Neben der theoretischen Auseinandersetzung, werden viele praktische Tipps und Übungen vermittelt.

Päd. Fortb.: Medienprojekte mit Kindern

(Fulda - Zentral, ab Di., 24.9., 9.00 Uhr )

Medienkompetenz entsteht durch aktives und praktisches Arbeiten mit Medien. Auf dieser handlungsorientierten Grundlage basiert der pädagogische Ansatz der Aktiven Medienarbeit, d.h. mit Kindern wird praktisch ein Medienprodukt gestaltet, z.B. Fotogeschichten, Hörspiele oder Videofilme. Die wichtigsten Ziele hierbei sind, die Kreativität, das Gemeinschafts- und das Selbstwertgefühl der Kinder zu fördern.
Der Workshop folgt diesem Ansatz: In Übungen werden unterschiedliche Medienprodukte -bspw. Fotocomic oder Live-Hörspiel - selbständig erstellt. Durch kurze Theorie-Inputs zwischen diesen Praxisphasen werden die Grundlagen der Aktiven Medienarbeit in den Bereichen der Kompetenzförderung und der Lebensweltorientierung vorgestellt. Es werden zudem praxisorientiert konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Medienbildung und Medienkompetenzförderung in Kindertageseinrichtungen erarbeitet.

Päd. Fortb.: Wahrnehmungsstörungen erkennen und verstehen

(Fulda - Zentral, ab Mo., 14.10., 8.30 Uhr )

Immer mehr Kinder zeigen Auffälligkeiten in der Wahrnehmungsverarbeitung und Sinnesintegration. Im Kurs werden die verschiedenen Wahrnehmungsstörungen vorgestellt und Möglichkeiten der Förderung im Kindergartenalltag besprochen.

freie Plätze Haus der kleinen Forscher: Forschen zu Licht, Farben und Sehen

(Fulda - Zentral, ab Mo., 4.11., 8.30 Uhr )

- Optik entdecken - Als Lernbegleitung Projekte mit Kindern gestalten
Als Lernbegleitung Projekte mit Kindern gestalten

In diesem Workshop erkunden die ErzieherInnen bunte Discolichter, gespiegelte Welten, dunkle Schattenreiche und die Farben der Natur. In der Fortbildung werden neben vielen neuen Dingen auch bewährte Themen aus dem Bereich der Optik wiederentdeckt.

Teilnehmende finden und bearbeiten eine eigene Forschungsfrage und erleben so unmittelbar, wie das Forschen im Projekt mit Kindern erfolgen kann.

Päd. Fortb.: Lernen mit Kindern: Arbeiten mit Portfolio

(Fulda - Zentral, ab Mi., 6.11., 9.00 Uhr )

Das Portfolio ist eine gezielte Sammlung, mit der die Entwicklung des Kindes von ihm selbst erzählt wird. Die Effekte bei dieser vom Kind selbst geschriebenen Entwicklungsdokumentation sind vielfältig: Selbstreflexion und Selbstverantwortung werden angeregt, Selbstbewusstsein und lernmethodische Kompetenzen werden gefördert. Das Kind erhält eine Vorstellung vom eigenen Wissen und Können sowie von seinen Wegen des Lernens.
In der Praxis kommt es hierbei auf die gelungene Umsetzung an. Im Seminar wird daher an folgenden Fragen gearbeitet:
- Wie kann Portfolioarbeit sinnvoll mit dem Kind geleistet werden?
- Wie kann das Vorgehen gestaltet werden, so dass die pädagogische Fachkraft es nicht als zusätzliche Belastung erlebt?

In der Praxis kommt es hierbei auf die gelungene Umsetzung an. Im Seminar werden daher insbesondere folgende Fragen bearbeitet:
- Wie kann Portfolioarbeit sinnvoll mit dem Kind geleistet werden?
- Wie kann das Vorgehen gestaltet werden, so dass es die pädagogische Fachkraft nicht als zusätzliche Belastung erlebt?

Päd. Fortb.: Teambesprechungen in KiTas führen und leiten

(Fulda - Zentral, ab Do., 7.11., 9.00 Uhr )

Das Führen von regelmäßigen Teambesprechungen mit allen MitarbeiterInnen einer Kindertageseinrichtung ermöglicht nicht nur einen reibungslosen Ablauf im Arbeitsalltag, sondern fördert die Kommunikation untereinander und erhöht die Motivation des einzelnen Mitarbeiters. Durch das Einfließen der Kompetenzen aller MitarbeiterInnen wird ein konstruktives und wertschätzendes Zusammenarbeiten ermöglicht, gemeinsame Ziele können erarbeitet und Lösungsstrategien entwickelt werden. Teambesprechungen haben jedoch noch einen anderen Zweck, sie schweißen ein Team zusammen und fördern den Erfolg.
In diesem Workshop wird vermittelt, wie mit den richtigen organisatorischen Schritten Teambesprechungen von der Planung bis zum Ergebnisprotokoll strukturiert und effizient verlaufen können.

Päd. Fortb.: Schreibtischmanagement in der KiTa

(Fulda - Zentral, ab Fr., 8.11., 9.00 Uhr )

Je höher sich das Papier auf dem Schreibtisch stapelt, umso größer ist die Ablenkung. Die alltäglichen und vielfältigen Aufgaben innerhalb einer Kita sowie der Einsatz von Arbeitsmaterialien führen dazu, dass sich immer mehr Dinge auf dem Schreibtisch ansammeln. Der Workshop möchte Ihnen anschaulich darstellen, wie Ordnung auf dem Schreibtisch entstehen kann, um den Blick wieder für das Wesentliche frei zu bekommen.
Die magischen Kräfte eines Tieres ( auch die eines Stofftieres) können Kinder während ihren Entwicklungsphasen positiv begleiten.

Im therapeutischen- und pädagogischen Bereich werden vermehrt Tiere als "Therapietiere" bzw. "pädagogischer Begleiter" unterstützend eingesetz.

Hier erfahren sie warum Tiere eine so positive Wirkung auf uns Menschen haben.
Sie lernen die Chancen und auch die Grenzen von tiergestützten Begegnungen (besonders im Bereich der Frühpädagogik) kennen.
Und wir wollen uns damit beschäftigen wo und wie Tiere mit in den Kindergartenalltag einbezogen werden können.

Päd. Fortb.: Kreative Holzbearbeitung

(Hünfeld, ab Do., 14.11., 15.30 Uhr )

Wollten Sie schon immer mal selbst die Werkbank in Ihrer Einrichtung nutzen? Dies ist die Gelegenheit dazu. In diesem Kurs lernen sie, wie sie mit einfachen Werkzeugen und leicht zu besorgenden Materialien kreative Holzgegenstände wie eine Eule oder eine Kindergarderobe mit Kita-Kindern bauen können. Die Farbgestaltung bietet hier eine große Bandbreite an optischen Möglichkeiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit den wichtigsten Formen der Holzbearbeitung, den typischen Eigenschaften des Werkstoffes Holz und den Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes vertraut gemacht. Nebenbei fertigen Sie ein individuelles Werkstück, welches Sie problemlos mit Kindern oder Jugendlichen nachbauen können.

Päd. Fortb.: Keine Angst vor Aufsichtspflichtverletzungen in der KiTa

(Fulda - Zentral, ab Mi., 20.11., 14.30 Uhr )

Diese Fortbildung wirkt der Angst entgegen, dass Erzieherinnen bei Verletzung der Aufsichtspflicht mit einem Bein im Gefängnis stehen. In der Veranstaltung werden Missverständnisse aufgeklärt und Fakten anhand von Fallbeispielen vermittelt, um Sicherheit beim Thema Aufsichtspflicht zu gewinnen.
Die gesetzlichen Grundlagen werden unter die Lupe genommen und geklärt, was der Gesetzgeber von Fachkräften in der Kita verlangt und was nicht. Ebenfalls wird die Aufsichtspflicht im Kontext des pädagogischen Auftrags und der Gestaltung des Alltags mit den Kindern betrachtet und dabei erarbeitet, wie Fachkräfte diese beiden Anforderungen angstfrei und bedarfsgerecht unter einen Hut bringen.

Seite 1 von 5

Weiterbildungsangebote für Erzieherinnen

Seite 1 von 1

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarrenspielkreis (Fortgeschrittene)

(Fulda - Zentral, ab Di., 27.8., 20.00 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre, Notenkenntnisse werden vorausgesetzt.
Auch als Auffrischungskurs für frühere Kursteilnehmer: Barréetechnik, Picking, Solostücke, Improvisation, differenzierte Liedbegleitung. Inhaltliche Festlegung am ersten Abend.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarre II

(Fulda - Zentral, ab Mi., 28.8., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Einübung weiterer Akkordfolgen, Barréetechnik, sowie Zupf- und Schlagtechniken anhand von Liedgut für Kinder- und Jugendarbeit.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieherinnen und Lehrer/innen.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Päd. Fortb.: Integration kompetent

(Fulda - Zentral, ab Mi., 4.9., 14.00 Uhr )

Die Fortbildung richtet sich an ErzieherInnen, die im Bereich der inklusiven Pädagogik beschäftigt sind. Die Durchführung ist in drei Blöcke aufgeteilt und enthält neben dem Basiswissen aus der Pädagogik, Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie ergänzenden Theorie-Input sowie Reflexionsphasen zum beruflichen Alltag. Die Dozenten geben zusätzliche Hinweise für die Umsetzung im Alltag.

Block 1:
- Konzept der Fortbildung
- Einführung in die Begriffe „Integration“ und „Inklusion“
- Vorstellung der Thesen von Prof. Dr. Georg Feuser
- Auseinandersetzung mit den Begriffen „Behinderung“, „Integration“ und „Inklusion“
- Ausarbeitung und Vorstellung von Konzepten zur konkreten Arbeit in der Praxis
- Entwicklungsverzögerung, -störung und Behinderung (Beispiel: Chromosomale Anomalien und andere Syndrome)
- Das frühgeborene Kind
- Reflexion der verschiedenen Realitäten (Eltern, Kind, Arzt, Therapeuten und Pädagogen)
- Das Erstgespräch

Block 2:
- Entwicklung der Motorik, Basiswissen
- Vorstellung verschiedener Therapieformen
- Methoden der inklusiven Arbeit
- Entwicklung der Sprache, Basiswissen
- Hinweise zur inklusiven Arbeit
- Sensorische Integration, Grundlagen, Übungen
- Beispiele aus der ergotherapeutischen Praxis
- Kommunikation und Interaktion im pädagogischen Alltag
- unterstützte Kommunikation (UK)
- Interdisziplinarität: Ziele, Wirkung, Methoden, Setting und Reflexion
- Förderplan, Beobachtungshilfen und Vernetzung

Block 3:
- Aspekte der Elternarbeit
- Fallbesprechung
- Übergangssituation Kindergarten-Schule
- Besichtigung einer Schule mit Förderschwerpunkt
- Gesetzgebung und bürokratische Wege
- Das professionelle Selbstbild der ErzieherInnen
- Offenes Forum

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarre I

(Fulda - Zentral, ab Do., 5.9., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Für Anfänger, die Spaß am Singen haben und die Liedbegleitung mit der Gitarre erlernen wollen: Einübung gängiger Akkorde und Akkordfolgen, Zupf- und Schlagtechniken, Volksliedbegleitung, Begleitung von Liedgut
für Kinder- und Jugendarbeit. Notenkenntnis wird nicht vorausgesetzt.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieher/innen und Lehrer/innen.

Seite 1 von 1


erweiterte Suche

Veranstaltungskalender

September 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2 3 4 5 6 78
9 10 11 12 131415
16 17 18 19 2021 22
23 24 25 26 272829
30       


Wie werde ich Kursleiter*in an der VHS?

Sie möchten Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten an andere Menschen weitergeben?




freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen
Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
trans.png

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Fulda
Wörthstr. 15
36037 Fulda

Tel.: (0661) 6006-1600 
Fax: (0661) 6006-1630
E-Mail: vhs@landkreis-fulda.de
E-Post: vhs@landkreis-fulda.epost.de

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag, Dienstag, Donnerstag
8:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag
8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Über den Bürgerservice das Landkreises Fulda (Kreisverwaltung, Wörthstr. 15, 36037 Fulda) sind wir
Mo. - Do. von 8 Uhr bis 18 Uhr und
Fr. von 8 bis 14 Uhr erreichbar.
Telefonisch können Sie uns Mo. - Fr. von 8 bis 18 Uhr erreichen.
Kursanmeldungen sind auf diesem Weg bis 20:00 Uhr möglich.

Download

Hier können Sie einige unserer Angebote als PDF bzw. Online-Blätterprogramm einsehen.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen