Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Pädagogikprogramm >> Erzieherinnen
Weiterbildungsangebote für Erzieherinnen

Seite 1 von 3

Päd. Fortb.: Fachabend Integration "Reflexion im Alltag"

(Fulda - Zentral, ab Di., 3.3., 18.30 Uhr )

An diesem Abend geht es um die Vorstellung von und den Austausch über verschiedene Reflexionsmöglichkeiten, die im pädagogischen Alltag und in Krisensituationen hilfreich sein können.

Päd. Fortb.: Die Entwicklung der Kinder positiv beeinflussen

(Fulda - Zentral, ab Do., 5.3., 14.00 Uhr )

Wie kann es sein, dass immer mehr Kinder Probleme beim Lernen oder im Verhalten zeigen? Symptome wie Konzentrationsschwierigkeiten, verschiedene Ängste im Alltag, Null-Bock-Verhalten, aggressives, unruhiges Verhalten, fehlendes Selbstbewusstsein, Bettnässen, Schlafschwierigkeiten, "Tollpatschigkeit", häufiges Weinen usw. gehören bereits zum normalen Alltag im Leben einer Familie.
Doch das muss nicht sein. Die Evolutionspädagogik® kennt Lösungswege für diese vielfältigen Themen und beleuchtet sie mit einer anderen Sichtweise. Dahinter stehen neuste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Neurologie. So schafft sie die Basis für die persönliche Entwicklung eines Menschen. An den Kurstagen bitte Decken mitbringen.

Päd. Fortb.: Kinder in der mit psychisch kranken Elternteil

(Fulda - Zentral, ab Sa., 7.3., 9.00 Uhr )

Nicht nur der psychisch erkrankte Elternteil ist von den Auswirkungen der Krankheit betroffen, sondern auch das ganze Umfeld, und besonders die Kinder. Diese Kinder erleben Eltern, die niedergeschlagen, kraftlos, angstvoll sind und - als Folge - ambivalentes Erziehungsverhalten zeigen, das Kinder schwer belasten kann.
In der Fortbildung werden psychische Erkrankungen grundlegend besprochen und insbesondere folgende Fragen geklärt:
- Welche Auswirkungen hat die psychische Erkrankung auf das Kind?
- Welche Erklärungen, Anregungen und Hilfen können dem Kind gegeben werden?
- Wie kann das Kind gestärkt werden, damit Übertragungen vermieden werden und es möglichst unbeschadet diese schwere Zeit überstehen kann?

Haus der kleinen Forscher - Mathematik - Zahlen, Zählen, Rechnen

(Fulda - Zentral, ab Mo., 9.3., 8.30 Uhr )

Zahlen, Zählen und Rechnen sind die am häufigsten mit Mathematik assoziierten Inhalte. Hier erleben ErzieherInnen und LehrerInnen die Welt der Zahlen anhand praktischer Beispiele und erhalten Anregungen, wie sie Kinder für die Zahlen, das Zählen und das Rechnen begeistern und sie in ihrer mathematischen Kompetenzentwicklung unterstützen können.

Päd. Fortb.: Training der Feinmotorik

(Fulda - Zentral, ab Di., 10.3., 8.30 Uhr )

Immer mehr Kinder fallen in der Praxis durch Einschränkungen in der Gesamtkörperkoordination und manuellen Geschicklichkeit auf. Woran liegt das? Welche Möglichkeiten haben pädagogische Begleiter, diesen Kindern zu helfen?
Die Lebenswirklichkeit der Kinder hat sich in den letzten Jahrzehnten immens verändert. Diese Veränderung wirken sich auch auf die Entwicklung des Gehirns und damit auf die menschlichen Fähigkeiten im Allgemeinen aus. Gerade in der Entwicklung der feinmotorischen Fähigkeiten sind viele Defizite zu beobachten, die dann mit dem Beginn der Schule zu Problemen führen können. Im Workshop wird das Rüstzeug vermittelt, um Kinder im Einzelsetting sowie in der Kleingruppe zu fördern.

Päd. Fortb.: Freies Gestalten in der Kindertagesstätte

(Fulda - Zentral, ab Di., 10.3., 14.00 Uhr )

Beim freien Gestalten können die Kinder eigene Wünsche und Fantasien ausdrücken, mit Anderen teilen und kommunizieren so mit ihrer Umwelt.
Im Seminar machen Sie selbst praktische Erfahrungen zur Vorbereitung und Durchführung bestimmter freier Gestaltungsaufgaben (z. B. Malen mit Wasserfarben, Objektgestaltung mit Fundstücken usw.).
Inhaltliche Schwerpunkte :
• Momente der Faszination und Neugier schaffen.
• Das gemeinsame Erleben mit den Kindern.
• Intuitives Arbeiten mit unvorhersehbarem Ergebnis.
• Notwendigkeit der geänderten Rolle des Erziehers/- in während des Gestaltungsprozesses.
• Weg vom "schönen Ergebnis" ein Umdenken , auch bei den Eltern.

Päd. Fortb.: "Schwierige Kinder" - Kinder in Schwierigkeiten

(Fulda - Zentral, ab Mi., 11.3., 13.30 Uhr )

Manche Kinder sind anders, fallen auf, fordern heraus - durch ihr Verhalten, durch Schwierigkeiten im sprachlichen, motorischen, sozialen oder kognitiven Bereich. Oft fordern sie besondere Aufmerksamkeit, manchmal ziehen sie sich komplett zurück. Diese Kinder können PädagogInnen an Grenzen bringen.
Im Seminar werden Wege erarbeitet, die Botschaften dieser Kinder zu verstehen, sich ihren Wahrnehmungen, Empfindungen oder Gedanken anzunähern und ihr Verhalten im systemischen Zusammenhang zu betrachten. Ebenso werden "Übertragungen" zwischen Kindern und ErzieherInnen erklärt und besprochen. Ziel ist es, Wege zu finden und Strategien kennen zu lernen, die für alle das Leben in der Kita erleichtern können.
Das Seminar wird folgende Themen aufgreifen:

Den heutigen Anforderungen einer Kindertagesstätte gerecht zu werden obliegt ein beweglicher, bedarfsorientierter Personaleinsatz, der die tageszeitlichen und saisonalen Auslastungen sowie Bedarfe der Kindertageseinrichtung, berücksichtigt.
Für die Fachkräfte bedeutet das zunächst, sich von den gewohnten, festen Einsatzzeiten, Dienstplänen und einigen Handlungs- und Haltungsmustern zu verabschieden.
Für die Führungskräfte in den Kindertagesstätten zeichnet sich in diesem Seminar die Notwendigkeit einer klaren Personalführung und Entwicklung, im Sinne der vorrangigen Betriebssicherung, ab.
In dem Seminar lernen die Führungskräfte Methoden und Vorgehensweisen für einen flexiblen Umgang mit Personalzeit kennen und wie eine eigenverantwortliche und effektive Organisation der Arbeitszeit noch besser gelingen kann.

Inhalte werden sein:

- den praxisrelevanten Personaleinsatz mit Unterstützung einer Aufgabenanalyse zu reflektieren
- Zusammenhänge zwischen pädagogischen Werten und dem Personaleinsatz zu erkennen
- Auswirkungen der Personalführung, dem Personaleinsatz und pädagogischer Qualität erkennen
- Möglichkeiten der Flexibilisierung des Personaleinsatzes erfahren und mit Hilfe von Analyseinstrumenten einrichtungsbezogen reflektieren
- das Instrument der Nutzerfrequenzanalyse in die Personaleinsatzplanung einbeziehen
- die Tagesstruktur im Sinne nutzbringender und geöffneter Gruppen/Angebotsbildung sowie der zeitlichen Verwendung von Personalressourcen reflektieren
- die Dienstplangestaltung flexibilisieren und somit zu optimieren
- Methoden für den Transfer in die Praxis erfahren.
Die Fortbildung "Kreative Filzarbeiten" richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher für die Arbeit mit Kindern in Kindergärten und Schulen in Anlehnung an den Hessischen Bildungsplan. Kinder erkunden die Umwelt mit allen Sinnen. Diese sinnliche Wahrnehmung der Kinder kann in einem kreativen Prozess, Wollfasern in verschiedenen Techniken zu filzen, ausgelöst werden. Zudem wird eine gestalterische Freiheit ermöglicht. Die Freude am Gestalten soll verstärkt werden im Experimentieren mit farbigen Wollfasern. Wir arbeiten fast ausschließlich mit unseren Händen, ohne Werkzeuge. Diese intensive, motorische Erfahrung, die Wolle durch bloße Berührung zu formen und Kreatives entstehen zu lassen, steigert das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Ein spielerischer Umgang der Kinder mit den gefertigten Filzarbeiten wird gefördert. Daher werden in der Fortbildung u.a. Zauberbälle, Klangbälle, eine Blumenwiese mit Schnüren angefertigt.

Die Fortbildung ist geeignet für Teilnehmer/innen mit und ohne Vorkenntnisse der Filzverarbeitung.
Dieser Abend widmet sich der Reflexion über Behinderungs- und Störungsbilder, die von den Teilnehmenden aus ihrer täglichen Arbeit eingebracht werden.
(Themenvorschläge bitte bis 15.03.2020 per E-Mail an vhs-leitung@landkreis-fulda.de senden.)

Seite 1 von 3

Weiterbildungsangebote für Erzieherinnen

Seite 1 von 1

Was macht mein Körper von alleine? Wie funktioniert die Verdauung? Und was macht mich eigentlich aus?

An diesem Tag erforschen die Teilnehmenden den Körper und entdecken viel Spannendes für Kinder am und rund um den menschlichen Körper.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarre I

(Fulda - Zentral, ab Di., 4.2., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Für Anfänger, die Spaß am Singen haben und die Liedbegleitung mit der Gitarre erlernen wollen: Einübung gängiger Akkorde und Akkordfolgen, Zupf- und Schlagtechniken, Volksliedbegleitung, Begleitung von Liedgut für Kinder- und Jugendarbeit. Notenkenntnis wird nicht vorausgesetzt.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieherinnen und Lehrer/innen.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarre II

(Fulda - Zentral, ab Do., 6.2., 18.30 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre
Einübung weiterer Akkordfolgen, Barréetechnik, sowie Zupf- und Schlagtechniken anhand von Liedgut für Kinder- und Jugendarbeit.
Der Kurs eignet sich besonders für Erzieherinnen und Lehrer/innen.

Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen Gitarrenspielkreis (Fortgeschrittene)

(Fulda - Zentral, ab Di., 11.2., 20.00 Uhr )

Mindestalter: 16 Jahre, Notenkenntnisse werden vorausgesetzt.
Auch als Auffrischungskurs für frühere Kursteilnehmer: Barréetechnik, Picking, Solostücke, Improvisation, differenzierte Liedbegleitung. Inhaltliche Festlegung am ersten Abend.

Seite 1 von 1


erweiterte Suche

Veranstaltungskalender

August 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 


Wie werde ich Kursleiter*in an der VHS?

Sie möchten Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten an andere Menschen weitergeben?




freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen
Kurs hat begonnen bzw. ist abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
trans.png

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Fulda
Wörthstr. 15
36037 Fulda

Tel.: (0661) 6006-1600 
Fax: (0661) 6006-1630
E-Mail: vhs@landkreis-fulda.de
E-Post: vhs@landkreis-fulda.epost.de

Öffnungszeiten der Volkshochschule

Montag, Dienstag, Donnerstag
8:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag
8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Über den Bürgerservice das Landkreises Fulda (Kreisverwaltung, Wörthstr. 15, 36037 Fulda) sind wir
Mo. - Do. von 8 Uhr bis 18 Uhr und
Fr. von 8 bis 14 Uhr erreichbar.
Telefonisch können Sie uns Mo. - Fr. von 8 bis 18 Uhr erreichen.
 

Download

Hier können Sie einige unserer Angebote als PDF bzw. Online-Blätterprogramm einsehen.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen